Rufen Sie uns an Tel.: 0800-0000 67 43 4 Wir sind gerne für Sie da! Schicken Sie uns eine E-Mail

Deutschland hat den Wachstumsstärksten PV-Markt

Ganz Europa wendet sich mehr und mehr der Sonne zu: Im vergangenen Jahr gingen Photovoltaikanlagen mit insgesamt acht Gigawatt an Leistung ans Netz. Gegenüber 2017 entspricht das einem Zuwachs von 36 Prozent, wie der Verband Solarpower kürzlich berichtete. Deutschland kommt dabei eine Vorreiterrolle zu, denn hier ist der Photovoltaik-Markt am stärksten gewachsen. Fast 3 Gigawatt sind neu hinzugekommen.

Mehr installierte Leistung in ganz Europa

Deutschland steht im europaweiten Vergleich des Zubaus an Solarenergie besonders gut da. Die neu installierte Leistung beträgt hierzulande 2,96 Gigawatt. Damit ist Deutschland der derzeit wachstumsstärkste Markt in Europa, was Photovoltaik betrifft. Insgesamt kam innerhalb der EU-Staaten eine neu installierte Leistung von rund 8 Gigawatt hinzu. Rechnet man die europäischen Staaten außerhalb der EU mit hinzu, erhöht sich die Leistung sogar auf 11 Gigawatt. Gegenüber 2017 entspricht das einer Steigerung um 1,8 Gigawatt. Das jährliche Zubauziel der Bundesregierung wurde damit erreicht.

Laut dem Fraunhofer Institut ISE war allein die Photovoltaik im vergangenen Jahr dazu in der Lage, rund 8,7 Prozent des Netto-Stromverbrauchs zu decken. Insgesamt wurden 46 Terawattstunden (TWh) auf diesem Wege erzeugt. In Bezug auf den Bruttostromverbrauch lag der Anteil bei 7,7 Prozent. Alle erneuerbaren Energien insgesamt erzielten einen Anteil von 38 Prozent. Besonders an sonnigen Tagen, von denen es im vergangenen Jahr bekanntlich mehr als genug gab, konnte der Strom aus PV-Anlagen zeitweise bis zu 45 Prozent des Stromverbrauchs abdecken. An den Wochenenden erhöhte sich dieser Wert sogar auf bis zu 60 Prozent.

Reinigung von Solaranlagen jetzt anfragen

Erträge stabil dank sauberer Anlagen

Der ständig steigende Anteil der Solarenergie am Strommix ist nicht zuletzt auch den vielen privaten Solaranlagen auf Dächern zu verdanken. Damit eine Photovoltaikanlage den vollen Nutzen entfalten kann, sollte sie regelmäßig gereinigt werden. Mit der Zeit setzen sich die Module mit Staub und Verunreinigungen zu, wodurch sich der Ertrag merklich schmälert. Bereits nach drei Jahren können Verluste von bis zu 15 Prozent entstehen – je nach Standort der Anlage und der damit verbundenen Immissionen.

Eine regelmäßige Reinigung der PV-Anlage zahlt sich also aus! SolarPLUS Cleaning ist für solche Aufgaben der ideale Partner, denn die Pflege der sensiblen Oberflächen sollte unbedingt Profis überlassen werden. Durch das schonende Reinigungsverfahren mit Rotationsbürsten stellen wir sicher, dass auf den Modulen keinerlei Mikrobeschädigungen entstehen. Da wir ausschließlich entmineralisiertes Wasser einsetzen, bleiben auch keinerlei chemische Rückstände zurück, die den Solarertrag beeinträchtigen könnten.

Dieser Artikel wurde am 25.02.2019 10:20 von verfasst.

Kommentare sind geschlossen.